Die Null stand hinten und vorne

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) Im Nachbarschaftsduell zwischen dem VfB Bretten und FC Heidelsheim II konnte keines der beiden Teams einen Treffer erzielen. Den Gastgebern tut der Punktverlust nicht weh, doch die vom Abstieg bedrohte Reserve des FC Heidelsheim setzte mit ihrer kämpferischen Einstellung die Duftmarke und der VfB musste dagegenhalten, so dass ein Kampf –und Krampfspiel die Folge war.
Beim VfB fehlte nach Arbeitsunfall Antonio Bogatinov, so dass Jannis Lafia auf die linke Außenbahn rückte, ohne allerdings nach vorne Akzente zu setzen. Schnell und hektisch ging es von Anfang an los und der lange Nico Pelz, der in der Viererkette eine gute Figur abgab, ging bei einem Freistoß von Giampiero Campo mit nach vorne, doch wurde sein Kopfball eine Beute des Gästetorwarts. Die Zweikämpfe im Mittelfeld bestimmten die schnelle aber zerfahrene Partie, so dass Torszenen Mangelware blieben und man mit null Toren in die Pause ging.
VfB Trainer Kris Georgiev rüffelte seine Jungs in der Kabine wach, doch die erste Chance hatten die Gäste und ihr Stürmer verzweifelte am gut reagierenden Volker Bertheau. VfB Mittelstürmer Maximilian Habl scheiterte mit einer Direktabnahme. und auf der Gegenseite setzte Zeisinger einen Freistoß aus 17 Metern übers Tor. Das Vorchecking der Heidelsheimer schmeckte den VfB lern nicht und es kam zu einigen gelben Karten bei Zweikämpfen und zwar meist gegen den VfB. Abdelhalim Ben Salem und Simon Gehrer kamen auf VfB Seite noch ins Team. Eine Vorlage von außen durch Paul Schreiter landete bei Giampiero Campo und er erzielet das Tor, doch hatte der Linienrichter die Fahne oben..Im Schlussspurt wurde es nochmals lebendig und der VfB hatte drei Einschussmöglichkeiten, denen zwei der Gäste gegenüberstanden. In der Schlussminute sah noch VfB Spielführer Julius Blank gelb-rot, hatte doch der Oberiexinger Schiri im zweiten Durchgang nur gelb für die VfB Akteure gezogen.
Die VfB Reserve lag gegen den TSV Langenbrücken trotz überlegener Spielweise zweimal im Rückstand. Das 0:1 und das 1:2 erzielte Michael Stache, doch konnten Felix Kurz per Freistoß und Joshua Voegeding per Kopf den Ausgleich herstellen.
VfB Ergebnisse: TSV Wiesental E 1 – VfB E1 0:1; SV Oberderdingen D 2 – VfB D4 3:6; SV Kickers Büchig D 3 – VfB D3 0:6: VfB D 2 –TuS Mingolsheim D1 0:2;VfB C 2 – FV Huttenheim C 1 3:0; SG Östringen/Odenheim C 1 – VfB C1 3:3; VfB B 1 – SV Kickers Pforzheim B 1 2:1; VfB A – Siemens Karlsruhe 1:1;FV Hambrücken B – VfB B 2 2:7; Ottenhausen – VfB Frauen 0:4
Am kommenden Wochenende reisen beide Teams nach Neudorf.

volker-berteau

Foto:kri

Alles richtig gemacht hatte VfB Zerberus Volker Bertheau, denn am Ende stand die Null.