Niederlage mit dem knappsten aller Ergebnisse

Eingetragen bei: Herren | 0

Am Sonntag Lokalderby gegen Flehingen

(kri) Beide VfB Teams reisten nach Neudorf zu Mittelfeldduellen, denn keiner der Spielpartner hat nach vorne oder hinten Sorgen, wobei die VfB Reserve bei neun Punkten Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz auf dem vierten Rang noch am besten platziert ist.
Erkrankungen und Konfirmation schwächten das Kris Georgiev Team und zudem hatten die Keeper Volker Bertheau und Jannis Lafia ihre Mannschaftszugehörigkeit getauscht und beide machten ihre Sache gut. Leider musste Jannis Lafia in seinem ersten Verbandsspiel in der ersten Mannschaft in der 60. Minute einen unhaltbaren Treffer hinnehmen. Dabei agierte allerdings der Vorlagengeber von außen aus klarer Abseitsstellung und gegen den Schuss aus kurzer Entfernung gab es keine Abwehrchance. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel mit viel Mittelfeldgeplänkel ohne große Torchancen auf beiden Seiten. Läuferisch konnten die Brettener gut mithalten, aber der finale Pass fehlte, so dass die Sturmspitzen kaum zur Geltung kamen. Als dann auch noch Spielführer Julius Blank in der 65. Minute gelb-rot sah, weil er bei einem Freistoß zu lange vor dem Ball stand, schwanden die Chancen der Melanchthonstädter noch mehr. Alexander Habl war mit einer Direktabnahme zu harmlos und Giampiero Campo konnte bei einem Nachschuss den Torwart nicht überwinden. Mit Christian Izsak, Mesut Batmaz und Philipp Eberl wollten die Gäste noch wenigstens ein Unentschieden erreichen aber es blieb beim knappsten aller möglichen Erfolge für die Neudorfer.
Besser machte es die VfB Reserve, die mit einem Team aus jungen und erfahrenen Spielern antrat. Im ersten Durchgang erspielte man sich eine leichte Feldüberlegenheit ohne jedoch zu Torerfolgen zu kommen. In der zweiten Halbzeit zeigte dann A Jugendspieler Felix Kurz seine Gefährlichkeit mit zwei Treffern in der 72. und 74. Minute. Als Vorlagengeber präsentierte er sich bei Dominic Prüfers Treffer zum 0:3 und Alexander Koch bediente ebenfalls Dominic Prüfer zu dessen zweitem Tor zum 4:0 Auswärtssieg.
Am kommenden Sonntag steigen im VfB Stadion die Lokalderbys gegen Flehingen, wobei Flehingen II und Flehingen I ihre Visitenkarte abgeben.

prüfer
Dominic Prüfer stellte mit zwei Treffern für die Reserve seine Torgefährlichkeit unter Beweis.