Herles VfB Vorschau

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) 0:1, 1:2; 0:0, 0:1 sind die letzten Ergebnisse unserer ersten Mannschaft und man kann leicht ablesen wo bei den Jungs der Schuh drückt. Tore sind nun mal das Salz in der Suppe eines Fußballspiels und Ausgangspunkt für gute Ergebnisse, wenn man zumindest immer eins mehr als der Spielpartner schießt. Giampiero Campo, der die meisten VfB Treffer erzielt hat, nähert sich nach seinen Operationen wieder der alten Form. Karim Farag hat verkehrstechnische und andere Probleme und Winterneuzugang und Talent Maximilian Habl zollt noch seiner Jugend Tribut und kann kein abgeklärter Knipser sein. So bleibt dem VfB das Kollektiv, in dem jeder ein Tor machen kann und da ist auch mal ein Mittelfeld-oder Abwehrspieler gefordert.
Zu den Heimspielen begrüßen wir recht herzlich unsere Gäste aus Flehingen bei den Herren mit ihrem Anhang und bei den Frauen den Spielpartner aus Grünwettersbach. Den Schiris wünschen wir einen guten Pfiff bei ihrer nicht immer leichten Aufgabe. Früher in den sechziger und anfangs siebziger Jahren waren die Lokalderbys mit Flehingen Straßenfeger und das Zuschauerinteresse war riesig. In dieser Zeit verstärkten dann auch Flehinger Spieler wie Reil, die Brüder Leis, Brand und andere den Club aus der Melanchthonstadt, der dann auch bis in die höchste Amateurklasse aufstieg. Heute fand oder findet man mit den Campo Brüdern, den Rapp Brothers und Ferentschik Brettener Kicker in den Reihen der Flehinger. Der FC spielte lange in der Landesliga und musste wieder absteigen. Im Moment sieht es nicht nach dem sofortigen Wiederaufstieg auf, aber das Unentschieden gegen den Tabellenführer macht vielleicht wieder Hoffnung.
Die Reserve des VfB zählt zu den besten vier Teams in der Kreisklasse B, hat aber nur noch minimale Chancen auf den zweiten Tabellenplatz. Die Tiago Alves Truppe tritt harmonisch auf, hat in diesem Jahr noch keine Niederlage erlitten und man möchte diese Serie gegen Flehingen II fortsetzen.
Unser Frauen Team hat dank guter Leistungen und überragendem Trainingsbesuch in der Landesliga den vierten Platz erobert. Gegen Grünwettersbach müssen drei Punkte möglich sein und der Wille noch an die drei Spitzentams heranzukommen sollte die Leistungen beflügeln.
Die A Junioren haben es in der Verbandsliga mit Spitzenmannschaften aus Baden zu tun und spielen um den Klassenerhalt, den sie mit dem Unentschieden gegen Siemens mit dem 10. Platz erreicht hätten, aber dann gewann Kickers Pforzheim gegen Schwetzingen und überflügelte die Wetzl Schützlinge wieder.
Allen VfB Mannschaften – und da sind auch die VfB Baseball Kangoroos mit eingeschlossen, die in Diedelsheim ihr Verbandsspiel Opening feiern – wünsche ich viel Erfolg bei ihren Heimspielen!