Dennis Berger weiterhin 1. Vorsitzender des VfB

Eingetragen bei: Verein | 0

Größte Jugendabteilung des Fußballkreises Bruchsal

(kri) In einer emotionalen Ansprache wandte sich der erste Vorsitzende des VfB Bretten bei der Mitgliederhauptversammlung an die vollständig anwesenden Spieler der ersten und zweiten Mannschaft sowie an die Frauenmannschaft. Er stellte die Werte der Vereinszugehörigkeit, der Kameradschaft und das gemeinsame Fußballspielen über die Verlockungen mancher Clubs, die mit Geldscheinen wedeln und den schnellen Erfolg suchen, ohne an die Zukunft des Vereins zu denken. Beim VfB hat man mit dem Aufbau mit Spielern aus der eigenen sehr erfolgreichen Jugend einen Weg eingeschlagen, der weiter fortgesetzt werden soll und der sicher in den nächsten Jahren auch höheren Ansprüchen gerecht wird. Mit Geld kann der VfB keine Spieler locken, denn man ist in einer finanziellen Konsolidierungsphase, die durch die Auflagen der Brandschutzbehörde mit 20000 Euro Kosten gefährdet ist. Hier versucht der Verein durch Sponsoren, die einen Wein des Weingutes Willy erhalten weitere Mittel aufzubringen. Auch wurden die Mitglieder im vollbesetzten VfB Vereinsheim zur Minderung der Kosten zum Eintritt in den Förderverein aufgefordert.
Hauptkassier Jochen Keller berichtete von einer soliden Jahresbilanz mit einem kleinen Überschuss, der in den Abbau der Schulden durch den Clubhausbau fließen wird. Die Kassenprüfer Siegfried Ratzel und Gerhard Simmel bescheinigtem dem Kassier eine vorbildliche Kassenführung und schlugen die dann erfolgte Entlastung vor. Schriftführer Felix Klink protokollierte zahlreiche Vorstandssitzungen und konnte in der Mitgliederentwicklung einen leichten Aufwärtstrend vermelden, der hauptsächlich durch Aufnahmen in die rege Jugendabteilung bewirkt wurde.
Die sportliche Leitung mit Wolfgang Hermann und Roland Pascher setzt immer Ziele, die nach und nach erreicht werden sollen. So ist die Einbindung junger Spieler aus den A Junioren in die Aktivität genau so ein Ziel wie die Weiterentwicklung der ersten und zweiten Mannschaft. Bei der Reserve hat es gut geklappt, während die Erste auf Grund ihrer Jugend noch zu Schwankungen neigt, die zu Niederlagen gegen schwach Teams, aber auch zu Siegen gegen Forst und Flehingen führten. Die gute Trainingsarbeit wurde honoriert und die vier Trainer Kris Georgiev, Volker Bertheau, Tiago Alves und Dominic Prüfer für die erste und zweite Mannschaft weiter verpflichtet.
Eine wichtige Abteilung ist beim VfB auch die Frauenmannschaft, die nicht nur auf dem Sportplatz sondern auch bei festlichen Einsätzen ihre Vereinszugehörigkeit unter Beweis stellt. Abteilungsleiterin Larissa Hermann dankte den Trainern Michael Rabe und Co Trainer Fabian Reindl, die die 24 Mädels mit 11 Siegen, vier Unentschieden und zwei Niederlagen auf den vierten Platz in der Landesliga führten. Der Ehrgeiz sich noch zu verbessern bleibt weiterhin groß, zumal auch der Trainer beim Erreichen des dritten Tabellenplatzes ein Spanferkelessen ausgelobt hat. Für den Unterbau ist im nächsten Jahr gesorgt, denn der VfB kann eine D und C Juniorinnen Mannschaft melden.
Jugendleiter Jan Kinder fühlt sich in seinem Amt nicht allein gelassen, denn mit dem Jugendmanagement mit Wolfgang Hermann, Peter Domes, Dirk Vogler, Reiner Pfannenschmid und Roland Pascher hat er erfahrene Mitstreiter und die 37 Trainer für 16 Mannschaften leisten gute Arbeit, die auch zu Erfolgen führen. Über 300 fußballbegeisterte Kids werden betreut und gefördert und so sind Kreismeisterschaften , Teilnahme an den Badischen Meisterschaften und Teams in der Landesliga und Verbandsliga sowie die Endspielteilnahme der D und C Jugend im Kreispokal die erfreuliche Folge. Die Jugendabteilung führt wieder ein Fußballcamp durch und die E Jugend reist nach Longjumeau.
In der AH Abteilung gab es einen Führungswechsel und der neue Leader Markus Schöntag bedankte sich bei Franco De Vita für dessen fünfjährige Arbeit. Die Trainingsbeteiligung ist ausgezeichnet und die Festlichkeiten wie Sommerfest, Oktoberfest, Rieslingkegeln, AH Ausflug, Vereinsschießen und Kabinenfest klappen auch gut, während bei den Spielen auf Großfeld und Halle noch Steigerungen möglich sind.
Auch bei den Baseballern gab es einen Stabwechsel und Christian Pehle übernahm von Steffen Gross die Leitung. Durch den Kunstrasenplatz in Diedelsheim hatten die Abteilungsmitglieder zwar eine Riesenaufgabe mit Tribünen, Ersatzbänken und Anzeigentafel, aber es hat sich gelohnt, denn die Kangaroos melden für das neue Spieljahr fünf Teams und dank der herrlichen Anlage bekamen sie auch die Durchführung des Pokalfinales Baden –Württemberg übertragen.
Weitere Abteilungen im VfB sind die Frauen Fitness Gruppe und die Herren Gymnastik. Bei den Frauen konnte Leiterin Utescheny sogar von einem Mitgliederzuwachs berichten, während bei den Herren noch „Jungs“ zwischen sechzig und fünfundsiebzig willkommen sind.
Einen schweren Stand hat im Moment die zweite Vorsitzende Fabienne Hachtel mit dem Sponsoring, denn immer weniger Firmen wollen sich in die Förderung der Vereinsarbeit und hier beim VfB vor allem für die Jugendarbeit einbringen. Deshalb ein ganz besonderer Dank an Hauptsponsor Schlosserei Hachtel mit Thomas Hachtel an der Spitze.
Eine unersetzliche Einnahmequelle sind für einen Verein die Veranstaltungen, die allerdings auch immer ein großes Helferteam voraussetzen. Dominic Prüfer und sein Organisationsteam konnten bei der Jahresfeier, den zwei Altpapiersammlungen, dem Plakettenverkauf und dem Sportfest Einnahmen verzeichnen, auf die der VfB angewiesen ist.
Die einstimmig erfolgte Entlastung der Vorstandschaft wurde von Ehren Finanzvorstand Klaus Fischer durchgeführt, der dann auch die einstimmig erfolgten Neuwahlen von Dennis Berger als ersten Vorsitzenden, Jochen Keller als Kassier und Siegfried Ratzel als 1. Kassenprüfer über die Bühne brachte.

genneuevorsjochdenfif

Foto:kri
In die Vorstandsämter wurden gewählt (v.l.n.r.), Jochen Keller, Kassier, Dennis Berger, 1. Vorsitzender und Siegfried Ratzel, 1. Kassenprüfer