F-Jugend des VfB Bretten beim Bundesligaspiel in Hoffenheim

Eingetragen bei: Jugend | 0

Die komplette F-Jugend des VfB Bretten besuchte das Bundesligaspiel Hoffenheim gegen Ingolstadt. Die 40 F-Jugend Kicker wurden von nochmals knapp 30 Eltern, Geschwisterkindern und Trainer begleitet, so dass eine 70 köpfige Delegation des VfB Bretten schließlich den für Hoffenheim so wichtigen 2:1 Sieg im Abstiegskampf bejubeln konnte. Das Stadion an sich, aber auch die intensive Stimmung vor und während dem Spiel beeindruckte nicht nur die Kinder, die zum ersten Mal im Stadion waren. Von Beginn an wurde mitgeklatscht, das Hoffe – Lied jugend_hoffenheimund das Badnerlied mitgesungen, das prächtige Auftreten der Fahnenschwenker bestaunt und vor allem nach dem anfänglichen Rückstand, die Mannschaft aus Hoffenheim lautstark angefeuert. Auch äußerlich waren die meisten Brettener nicht von den eingefleischten Fans zu unterscheiden. Viele hatten sich vor dem Spiel mit einem Schal als Souvenir eingedeckt und andere hatten ihre – teilweise auch sehr alten – Hoffenheimtrikots aus dem Schrank geholt. Da das Spiel viele Torraumszenen, einen verschossenen Elfmeter, aber vor allem drei Tore bot, verging der Nachmittag im Stadion wie im Fluge. Für die verantwortlichen Trainer Andreas Robbe und Thieu Thi (beide F1), Dirk Vogler und Torsten Dollinger (beide F 2 und F3) sowie Markus Domes und Sven Dickemann (beide F4) war es wichtig für die Jüngsten im Verein einmal ein besonderes Erlebnis zu bieten. Da die Kinder sichtbar Freude an dem Ausflug hatten, wird er bei allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben.