Odenheim überholt VfB

Eingetragen bei: Herren | 0

Am Sonntag Spiel gegen den Tabellenführer

(kri) Beim Spiel der Tabellennachbarn FC Odenheim – VfB Bretten ging es lediglich um eine Verbesserung des Tabellenplatzes im unteren Mittelfeld. Lange hatten die Melanchthonstädter den neunten und damit angestrebten einstelligen Platz in der Rangliste halten können, doch nun steht man nach der Niederlage in Odenheim einen Rang hinter den Siegfriedstädtern auf einem zweistelligen Tabellenplatz.
Dabei hatten die Kris Georgiev Schützlinge in der ersten Hälfte munter aufgespielt und das Geschehen bestimmt, obwohl die gesperrten Jannis Lafia und Paul Schreiter nicht auflaufen konnten und die leicht angeschlagenen Antonio Bogatinov und Giampiero Campo erst in der zweiten Hälfte ins Geschehen eingriffen. Die jungen Maximilian Habl und Alexander Schweinberger hatten die Führung auf dem Fuß, doch konnten sie nicht einnetzen. Selbst vom berüchtigten „Hügel“ von dem die Gästeakteure meist geschmäht werden, waren anerkennende Worte für das junge VfB Team zu hören. Keine Treffer auf beiden Seiten in der ersten Hälfte, so dass man mit 0:0 in die Pause ging.
Im zweiten Durchgang konnten die VfB ler das offensive Spiel nicht fortsetzen und die Gastgeber kamen in der 60. Minute zur Führung als ihr Torschütze am langen Eck freistehend einschießen konnte. Der VfB Spielfluss war weg und die Treffer zwei und drei die logische Folge, denn man konnte auf VfB Seite keine Torchance mehr herausspielen.
Beim Spiel der Reserve in Bad Mingolsheim war Dominic Prüfer mit seinen drei Treffern eigentlich der Mann des Spieles und die Tore hätten den dritten Platz untermauern müssen , doch erzielte die bis dahin an vierter Stelle stehende Reserve der Bäderstädter vier Tore und verdrängte den VfB von Platz drei.
Am kommenden Sonntag, den 22.05.16, 17.00 Uhr stellt sich der Tabellenführer aus Bad Mingolsheim zum vorletzten Verbandsspiel der Saison im VfB Stadion vor. Drei Punkte beträgt der Vorsprung des Spitzenreiters vor FV Wiesental und er könnte mit einem Sieg schon die Meisterschaft fest machen. Die junge VfB Truppe hat zu Hause schon den Tabellenzweiten Wiesental und den Tabellendritten Flehingen in die Schranken gewiesen, so dass man ihr auch eine Überraschung gegen den Aufstiegsanwärter zutrauen kann. Im Vorspiel empfängt die VfB Reserve um 15.00 Uhr die erste Elf des TSV Wiesental.