VfB D2 ein toller Haufen

Eingetragen bei: Verein | 0

(kri) Es sind vielleicht nicht die Superkicker, die in der D 2 spielen, aber wenn sie auf dem Sportplatz sind geben sie alles, wollen gewinnen und zeigen auch gute Kombinationen. Im letzten Spiel gewannen die Jungs der Trainer Dalibor Mizov und Sertif Adiguzel gegen FC Huttenheim mit 1:0. Damit erreichte die D 2 in der Kreisklasse A

Staffel 1 unter zehn Teams den vierten Tabellenplatz mit fünf Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen. Hinter der VfB D 2 Mannschaften rangierten FC Flehingen, FC Heidelsheim, SV Philippsburg 2, 1.FC Bruchsal, SV Oberderdingen und Büchig 2; auf den Plätzen eins bis drei standen FC Mingolsheim 1, Büchig 1 und FC Huttenheim. Beim letzten Spiel waren nochmals viele Zuschauer, die aus Eltern, Geschwistern und Verwandten bestanden, anwesend.

Die VfB D 2 ist gelebte Integration, was sich auch darin zeigt, dass das Abschlussfest erst nach Beendigung des Ramadan gefeiert wird. In der nächsten Saison werden die Jungs in den C Jugend Jahrgang aufrücken, wo sie auf Großfeld nochmal mehr gefordert werden.

Foto: kri Die D 2 nach dem letzten Spiel mit ihren Trainern Dalibor Micov (li) und Sertif Adiguzel (re)
Foto: kri
Die D 2 nach dem letzten Spiel mit ihren Trainern Dalibor Micov (li) und Sertif Adiguzel (re)
Foto: kri Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte mit der D 2 vereint.
Foto: kri
Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte mit der D 2 vereint.