Erste Niederlage für den VfB

Eingetragen bei: Frauen, Herren | 0

Frauen und VfB II erfolgreich

(kri) Im Spitzenspiel der Kreisliga Bruchsal beim VfR Kronau musste der VfB eine deutliche Niederlage hinnehmen. Der Absteiger aus der Landesliga zeigte dem jungen VfB Team die Grenzen auf und spielte seine ganze Landesligaerfahrung aus.

In den ersten zehn Minuten konnten die Georgiev/Bertheau Schützlinge das Spiel noch offen gestalten, doch dann übernahmen die Gastgeber das Kommando. Fehlpässe aus der VfB Abwehr spielten ihnen noch in die Karten und so fielen die Tore eins und zwei durch Simeone noch vor der Pause. Die Kronauer gewannen fast alle Zweikämpfe und spielten danach zielgerichtet Richtung Brettener Gehäuse, während der VfB Sturm in der Luft hing und keine Bälle bekam

Im zweiten Durchgang gab es keine Entlastung für das VfB Team und Simeone machte seinen dritten Treffer, dem dann auch noch Herberger zwei weitere Tore folgen ließ. In den letzten zwanzig Minuten bot dann der VfB noch alle Kräfte auf, um nicht in ein Desaster zu laufen . Die Brettener Akteure müssen diese klare Niederlage schnell verarbeiten und erkennen, dass noch einiges für eine Spitzenmannschaft fehlt. Aber lieber einmal 0:5 verloren, als fünfmal 0:1.

Besser machte es die VfB Reserve, die bei der zweiten Mannschaft in Huttenheim antrat. Elf Tore gab es bei dem Spiel zu bestaunen, wobei die Alves/Prüfer Schützlinge Gott sei Dank siebenmal den Torschützen stellten. Jonas Pascher (2), Tim Lingenfelser und Henrik Pitz sorgten für die 4:3 Pausenführung, die dann noch wiederum durch Jonas Pascher, Abdelhalim Ben Salem und Anuar König zum 7:4 Sieg ausgebaut wurde.

Die VfB Frauen traten den Heimweg aus Ettlingenweier mit einem 3:0 Erfolg an, wozu Melisa Perihan Eraymaz(2) und Annika Fey  die Treffer beisteuerten. Da die Verbandsliga A Junioren gegen Mannheim, die Landesliga B Junioren in Durlach-Aue und die Landesliga C Junioren gegen Kirrlach verloren, waren die zwei Siege der obengenannten Teams Balsam auf die VfB Fußballseele.

Für die erste Mannschaft heißt es am Sonntag „nicht den Kopf in den Sand zu stecken“ sondern erhobenen Hauptes gegen Stettfeld im heimischen Stadion aufzutreten. Die Reserve empfängt die zweite Mannschaft aus Kronau und kann vielleicht die Niederlage der Ersten vergessen machen. Bei den Frauen steigt ein Derby, denn die Frauenmannschaft aus Neibsheim/Büchig stellt sich am Samstag im VfB Stadion vor.

pascher-jonas-portrait
Foto:kri Jonas Pascher ist Torschützenkönig der Reserve und erzielte in Huttenheim drei Kisten