VfB holt Dreier in Weiher

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) Nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden hat die VfB Truppe die Kurve gekriegt und einen Auswärtssieg in Weiher gelandet. Dabei mussten kurzfristig Innenverteidiger Nico Pelz wegen Fieber und Tobias Hammes aus beruflichen Gründen absagen. Oldy Felix Taafel rückte in die Innenverteidigung und mit Giampiero Campo wurde ein neuer Außenverteidiger ausprobiert.

Bei den im hinteren Tabellendrittel stehenden Gastgebern gab der VfB von Anfang an den Ton an und hatte das Spielgeschehen in der Hand. Nach zwanzig Minuten schickte Giampiero Campo seinen Offensivmann Maxi Habl mit einem schnell ausgeführten Einwurf auf die Reise. Der Stürmer kam außen durch und seine Hereingabe brauchte dann Luan König nur noch einzuschieben. Nun versäumte es die Kris Georgiev Truppe ihre bessere Spielweise in Tore umzumünzen, denn nach einem Pfostenschuss von Kevin Jelenko wurden weiter Chancen nicht genutzt. Ja die Gastgeber wären beinahe bei einer ihrer wenigen Angriffe zum Ausgleich gekommen, so dass es beim Pausenpfiff nur 1:0 für den VfB stand.

Im zweiten Durchgang sah man meist ein Geplänkel im Mittelfeld und die Weiherer Spieler versuchten mit verstärkter Härte ins Spiel zu kommen. Der Schuss ging nach hinten los, denn sie verloren in der 68. Minute einen Akteur mit einer roten Karte. Nun hätte der VfB eigentlich leichtes Spiel haben können, aber wie schon in Flehingen konnte man einen Mann mehr nicht ausnutzen. Simon Gehrer und Philipp Eberl kamen ins Spiel, aber als sich Felix Taafel ein Foulspiel leistete wurde er mit gelb-roter Karte bestraft. Nun hieß es zehn gegen zehn. Philipp Eberl tankte sich in den Strafraum und wurde gelegt. Den fälligen Elfmeter in der Schlussphase verwandelte Giampiero Campo sicher zum 2:0 für den VfB. Er musste dann allerdings noch mit einer Oberschenkelzerrung ausscheiden und die eingewechselten Florian Hammes und Julius Blank konnten den Auswärtsdreier mitfeiern.

Die VfB Reserve verlor in Langenbrücken nach 1:0 Führung durch Jonas Pascher noch mit 1:3. Wesentlich besser machte es die feminine Abteilung des VfB, denn die Frauen gewannen gegen Graben/Forst mit 5:3, die C Juniorinnen, trainiert von Jochen Keller, schafften gegen den TSV Wieblingen einen 2:1 Erfolg und die D Juniorinnen gewannen gegen Post/Südstadt Karlsruhe mit 1:0.

Am kommenden Sonntag kommt mit dem FC Odenheim ein dicker Brocken auf den VfB im eigenen Stadion zu, dem der VfB um 14.30 Uhr bei der richtigen Einstellung aber Paroli bieten kann. Die Reserve tritt um 12.45 Uhr zum Lokalderby gegen den FV Bauerbach an.

Foto:kri Luan König, Mitte; erzielte das 1:0 für den VfB
Foto:kri
Luan König, Mitte; erzielte das 1:0 für den VfB