VfB holt Punkt in Rheinsheim

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) Beide Teams hatten ihre letzten beiden Spiele gewonnen, wodurch sich der VfR Rheinsheim aus den Abstiegsregionen entfernen und der VfB  Bretten wieder an den Spitzenplätzen schnuppern konnte.

Für die Melanchthonstädter begann die Partie mit einem Patzer und nach einem verunglückten Zuspiel kam Gästestürmer Sahiti an den Ball und schoss aus 30 Metern über den Torwart zum 1:0 ein. Die Kris Georgiev Truppe erholte sich aber schnell von dem Schock  und gestaltete die Partie überlegen. Den Gastgebern gelang kein effektiver Spielzug mehr und ein VfB Treffer lag dauernd in der Luft. Maximilian Habl setzte sich auf der linken Seite durch und seine Hereingabe verwandelte Luan König, der in den letzten Spielen schon getroffen hatte, sehr sicher. Dem nach vorne stürmenden Paul Schreiter bot sich noch eine Einschussmöglichkeit, doch trotz überlegenen Spieles ging es mit 1:1 in die Pause.

In der zweiten Hälfte agierte der VfB nicht mehr so zielbewusst und das Spiel wurde ausgeglichener. Die Gastgeber gingen sogar in der 63. Minute mit 2:1 in Führung. Abwehrspieler Yannick Ngalene Ngami hatte seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht und den fälligen Elfmeter verwandelte Simonis unhaltbar. Der VfB konnte nicht mehr die Dominanz aus der ersten Hälfte ausstrahlen, schaffte aber den 2: 2 Ausgleich durch Tobias Hammes, der einen feinen Gassenball von Maximilian Habl im Tor unterbrachte. Die Schlussphase wurde etwas hektischer und nach einem Geplänkel sahen Alexander Koch und sein Gegenspieler gelb-rot, so dass die Begegnung mit Zehn gegen Zehn  und dem 2:2 Unentschieden endete.

VfB Bretten: Jannis Lafia, Yannick Ngalene Ngami, Luan König, Florian Hammes, Tobias Hammes, Maximilian Habl, Julius Blank, Jerome Lafia, Alexander Koch, Paul Schreiter, Torben Berger, Fabian Reindl, Nico Pelz, Philipp Eberl, Simon Gehrer, Abdelhalim Ben Salem, Trainer Kris Georgiev/Volker Bertheau

Das Spiel der Reserve fiel den schlechten Platzverhältnissen in Dürrenbüchig zum Opfer. Desweiteren fiel die Begegnung der VfB Frauen und  neun Jugendspiele an diesem Wochenende aus.

Zum letzten Heimspiel in diesem Jahr begrüßt der VfB am Sonntag, den 27.11,16 um 14.30 Uhr den FV Ubstadt und die VfB Reserve kreuzt die Klingen um 12.45 Uhr mit Östringen II.

Foto:JanPictures Tobias Hammes (li) gelang mit dem 2:2 Ausgleichstreffer sein erstes Tor für den VfB
Foto:JanPictures Tobias Hammes (li) gelang mit dem 2:2 Ausgleichstreffer sein erstes Tor für den VfB