VfB Bretten mit vier Nachwuchsteams bei der Badischen

Eingetragen bei: Jugend | 0

D-Juniorinnen  auf dem Stockerl

(kri)Nachdem sich die jüngsten VfB-Mädels im Vorfeld mit 30 Punkten und einem Torverhältnis von 34:2 aus zwölf Spielen für die Endrunde der Badischen Hallenmeisterschaft in Walldürn – auch VR-Talentiade Cup genannt – qualifiziert hatten, erwartete sie dort ein Achterfeld auf Augenhöhe. In spannenden Begegnungen auf attraktivem Niveau erspielten sich die Blau-Weißen in der Gruppenphase (0:0 gegen den TSV Amicitia Viernheim, 2:1 gegen die SG Heidelberg-Kirchheim und 2:0 gegen den FC Viktoria Hettingen)

Foto:kri
Die erfolgreichen VfB D Juniorinnen mit Betreuer Franco De Vita (li) und Trainerin Angelika Witt (re)

den Zugang ins Halbfinale. Dort unterlag man nach aufopferungsvollem Fight gegen das wirklich überragende Team und späteren Meister TSG 1899 Hoffenheim knapp mit 1:2. Das Spiel um Platz 3 gewannen die Melanchthonstädterinnen dann entschlossen mit 2:0 gegen den vorherigen Gruppengegner aus Viernheim.  Ein toller Erfolg für die D-Juniorinnen!

Die D Juniorinnen waren mit dem ganzen Kader am Freitagabend nach Walldürrn gereist und machten für drei Tage Quartier in der Jugendherberge. Dabei war auch das C Juniorinnen Team von Jochen Keller, die in ihrer Gruppe  auf Mingolsheim und Viernheim  trafen und trotz heftiger Gegenwehr jeweils mit 1:2 verloren. Gegen Wieblingen erreichte man ein 1:1 und

Foto:kri
Als C Junioren Kreismeister des Fußballkreises Bruchsal fuhren die VfB ler zur Badischen

landete letztlich auf dem siebten Platz der badischen Rangliste. Lützelsachsen wurde vor dem KSC Meister.

 

Die C 1 Jungs von Trainer Michael Wenzel hatten sich nicht speziell in der Halle vorbereitet und fuhren ohne Druck nach Walldürrn in die Nibelungenhalle. Dort traf man in den ersten beiden Begegnungen auf die Favoriten Sandhausen und Lauda und verlor. Als man dann auch noch gegen Eppingen mit 0:1 das Nachsehen hatte,

reichte ein 2:2 gegen Mudau zum siebten Rang. Sandhausen wurde Meister vor Lauda.

Foto:kri
Die D Junioren des VfB wurden Hallen – Kreismeister und traten in Walldürrn zu den Badischen Meisterschaften an.

Die D Junioren mit ihren Trainern Achim Barth und Heiko Pelzer bildeten eine Busfahrgemeinschaft mit Kickers Pforzheim und erreichten am Spieltag ihr Ziel. Gegen Sandhausen schaffte man ein 1: 1, verlor aber dann gegen Neckarelz und Eppingen. Versöhnlich der 2:0 Erfolg gegen Ravenstein, der eine Punktgleichheit mit Sandhausen brachte. Das Endspiel bestritt der KSC erfolgreich gegen Neckarelz und der VfB wurde Siebter