Sportliche Weiterentwicklung aber finanzielles Minus

Eingetragen bei: Verein | 0

VfB Generalversammlung

Beitragserhöhung um eine Kugel Eis

(kri) Der erste Vorsitzende des VfB Bretten, Dennis Berger, präsentierte sein Resümee mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Er kam richtig ins Schwärmen als er von der kontinuierlichen Entwicklung der aktiven Abteilungen berichtete. Die seit Jahren wachsende Konstanz bei der ersten und zweiten Mannschaft, sowie bei der Jugend – und Frauenabteilung bereiten den Funktionären zwar viel Arbeit aber durch die Erfolge und die Freude bei den Aktiven bekommt man auch eine Bestätigung für das Ehrenamt. Die Balance zwischen Jugend und Aktivität und hier gehört auch die Baseballabteilung dazu, trägt Früchte. Weniger erfreulich ist der finanzielle Sektor, denn ein großer Wasserschaden, die neuen Brandschutzmaßnahmen, Nachzahlungen von Sozialabgaben nach einer Steuerprüfung  machten das Jahr 2016 zu einem Seuchenjahr.

Mit Zahlen belegte dies Kassier Jochen Keller, der einen immensen Arbeitsaufwand erledigen muss, um tausend Belege finanztechnisch zu verbuchen. Dabei sind auch die gestiegenen Ausgaben für Energiekosten, Reinigung, Material und Infrastruktur eine Belastung, die zu einem Minus in der Kasse beitrugen. Licht im Tunnel ist für 2017 zu sehen und man hofft durch noch mehr Eigenarbeit, Förderverein und Sponsoren ein Jahresplus in der Kasse zu erwirtschaften. Die Arbeit des Kassiers, der noch von Mario Fuchs und Klaus Fischer unterstützt wird, wurde von den Kassenprüfern Siegfried Ratzel und Gerhard Simmel als hervorragend dargestellt und die Versammlung konnte Entlastung erteilen.

Schriftführer Felix Klink berichtete von arbeitshaltigen Sitzungen des Team – und des Gesamtvorstandes und Mario Fuchs legte den Mitgliederstand mit der Zahl 806 vor und erwähnte, dass immer mehr junge Mitglieder dem Verein angehören. Durch die monatlich erfolgenden Abbuchungen tritt zwar Mehrarbeit ein und der Mitgliedsverwalter bat die VfB ler um Meldungen bei Wohnungs -und Kontowechsel.

Der sportliche Leiter Wolfgang Hermann schilderte die Verfassungslage.  Nachdem man die letzten zwei Jahren mit den“jungen Wilden“ bestritt, legte man bei den Neuverpflichtungen auf mehr Erfahrung wert. In der Vorrunde zahlte sich dies mit dem zeitweiligen Stand auf dem zweiten Tabellenplatz aus, doch Verletzungen und Urlaub  sorgten für einen schwachen Rückrundenstart. Die Reserve spielte auch durchwachsen, hat aber einen guten Platz im Mittelfeld. Die Kontinuität soll weiter gewährleistet sein, denn das Trainergespann Georgiev/Bertheau macht eine Runde weiter, während bei der Reserve Tiago Alves  bleibt und Dominic Prüfet ausscheidet. Das Saisonziel ist ein Platz im  oberen Tabellendrittel und als Fernziel liebäugelt man mit der Landesliga.

Mit 29 Spielerinnen ist die Frauenmannschaft des VfB hervorragend aufgebaut. Abteilungsleiterin Larissa Hermann lobte dann auch die Arbeit des Trainerteams Michael Rabe/Fabian Reindl, die die  Mannschaft auf den dritten Tabellenplatz der Landesliga mit Tuchfühlung zur Spitze brachte.

Die größte Jugendabteilung des Fußballkreises Bruchsal macht viel Freude aber auch viel Arbeit. Der scheidende Jugendleiter Jan Kinder bedankte sich dann auch bei den 32 Trainern und Betreuern, die 18 Teams im laufenden Wettbewerb Woche für Woche bei Training, Spielen und weiteren Aktivitäten begleiten. Nahezu 300 Jugendliche und darunter sind auch mit den D –und C Juniorinnen zwei Mädchen Nachwuchsteams, bevölkern das VfB Gelände und da ist der Kunstrasenplatz in Diedelsheim eine tolle Errungenschaft, sonst könnte man den Jungs und Mädels keinen Fußball mehr bieten. Viele Staffeltitel und Kreismeisterschaften wurden erreicht, aber der Höhepunkt war die Teilnahme an den Badischen Meisterschaften in Walldürrn, wo der VfB mit der C 1, D1 , den D und C Juniorinnen vier Teams stellte und damit unter den zehn besten Mannschaften aus 600 Vereinen des Badischen Fußballverbandes zu finden war. Nachfolger von Jan Kinder ist Andreas Robbe, der einen Ausblick über die Aktivitäten 2017 gab und mit einem tollen Mitarbeiterteam die VfB Jugend auf einem hohen Niveau halten will.

Die ältesten Aktiven des VfB, die Alten Herren, pflegen den Gemeinschaftssinn hauptsächlich beim Training und bei Festen. Abteilungsleiter Markus Schöntag schilderte humorvoll die Ausfälle und Höhepunkte der 46 Mann umfassenden Truppe und lud alle Ü 32 Kicker zum Donnerstagstraining ein.

Die Baseball Abteilung des VfB Bretten gehört zu den großen Gewinnern des Kunstrasenplatzes in Diedelsheim. Christian Pehle und seine Mannen konnten dann auch das große Pokalfinale zwischen Mannheim und Stuttgart in Diedelsheim veranstalten, doch litt die Veranstaltung unter dem schlechten Wetter. Mit zwei Erwachsenenteams in der Landesliga und Bezirksliga, eine slow pitch Truppe und eine Freizeitmannschaft hält man das Baseballspiel hoch, das allerdings durch die Platzmieten beeinträchtigt wird.

Männer-fit Ü60 Trainer Herbert Kritter hielt sich nicht lange mit Worten auf, sondern forderte die 76 Teilnehmer der Generalversammlung zum Mitmachen auf. Alle erhoben sich und die Pilates und Koordinationsübungen machten allen Spaß und lockerten die Versammlung auf. Bei der Frauen fitness Gruppe ist der Schwund zu groß, so dass deren Auflösung bevorsteht.

Neben dem sportlichen Bereich ist ein Verein auch im gesellschaftlichen Leben aktiv. Die Abteilungsleiter “Veranstaltungen“ Franco De Vita, Markus Schöntag, Sven Prüfer und Felix Klink  müssen bei den Papieraktionen, Jahresfeier, Sportfest, Peter und Paul, Sportwoche und Stadtpokal eine Hundertschaft von Helfern gewinnen, um diese Events zu gestalten.

Die Aussprache brachte noch eine Diskussion über die Rolle der Stadt bei der Unterstützung des Vereins für die vielen Jugendlichen und das Ehrenamt. Danach erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft unter der Leitung von Karl Heinz Kritter.

Bei den Neuwahlen gab es einen Wermutstropfen, denn die 2. Vorsitzende Fabienne Hachtel stellte sich nach siebeneinhalb Jahren Funktionärstätigkeit nicht mehr zur Wahl. Sie hatte mit 21 Jahren die Frauenfußballabteilung ins Leben gerufen und war dann als 2. Vorsitzende in den Vorstand gewählt worden. Der erste Vorsitzende Dennis Berger bedankte sich  für die gute Zusammenarbeit und den großen Einsatz seiner Mitstreiterin. Mit Gerhard Simmel als Kassenprüfer und Felix Klink als Schriftführer wurden mit den  alten auch die neuen Mitglieder im Vorstand.

Dem Antrag der Vorstandschaft auf Erhöhung des Beitrages der aktiv Tätigen beim VfB um einen Euro, also um den Preis einer Kugel Eis, wurde von der Versammlung zugestimmt ehe man mit dem VfB Lied die Sitzung beendete und bei den neuen Pächtern der Gastwirtschaft Christian und Marie den gelungenen Abend ausklingen ließ.

Foto: kri
Der erste Vorsitzende Dennis Berger bedankte sich bei der scheidenden zweiten Vorsitzenden Fabienne Hachtel für ihr tolles Engagement beim VfB.
Natürlich durfte ein Blumenstrauß für die scheidende zweite Vorsitzende Fabienne Prüfer nicht fehlen
Die etwas andere Mitgliederversammlung mit Pilates und Koordinationsübungen zur Auflockerung gecoacht von Herle
Die Stützen unserer Juniorinnen v.l.n.r. Jochen Keller, Kristin Keller, Angelika Witt und Franco De Vita
Plauderei zwischen Fabienne, Mona und Steffen
Trudbert „Trudi“ Genswein diskutiert mit Gerhard “ James“ Simmel über VfB Probleme
Horst Kinder, Willi Hacknauer und Siegfried Ratzel im angeregten Gespräch.
Drei K(C)ritters mit Karl Heinz, Steffen und Erika vor der Kamera und mit Herbert „Herle“ einer hinter der Kamera
Marie und Mandy hatten vor und hinter der Theke alles im Griff.
Beim VfB gibt es immer Gesprächsstoff. Michael Springer, Michael Lindenberger, Markus Schöntag und Fabian Au in der Diskussion.