VfB Leistungssteigerung bringt drei Punkte

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) Gegen die Gäste aus Forst zeigten sich die Kris Georgiev Schützlinge gegenüber den ersten vier Rückrundenspielen verbessert. Schon lange kreuzen die beiden Traditionsvereine ihre Klingen von der höchsten Amateurliga über die Verbandsliga, Bezirksliga und Landesliga. Nun sind beide Vereine in der Kreisliga Bruchsal heimisch und versuchen mit dem eigenen Nachwuchs eine schlagkräftige Truppe zu bilden.

Dies ist den Brettenern besser gelungen, denn beim Heimspiel war der VfB die überlegene Mannschaft. Von Anfang an wurde mehr auf Kombinationsspiel Wert gelegt und so ergaben sich durch klug vorgetragene Angriffe auch Einschusschancen. Maximilian Habl zielte bei einer Direktabnahme zu hoch und ein Kopfball von Alexander Koch wurde von einem Verteidiger auf der Linie geklärt. Plötzlich tauchte der flinke defensive Paul Scheiter frei vor des Gegners Kasten auf und schoss daneben. Der im Spielaufbau agierende Tobias Hammes entschloss sich zu einem weiten Pass über 60 Meter, den sich Maximilian Habl erlief und zum 1:0 über den Torwart hob. Bei einem Konter der Gäste war Nico Pelz zur Stelle und blockte den Schuss ab. Der VfB kam immer wieder über die erstarkte rechte Seite mit Luan König und Alexander Koch zu Angriffen, die aber meist zu Eckbällen verteidigt wurden. Pech dann für Maximilian Habl, der der ab und zu rustikalen Spielweise der Germanen mit einer Knieverletzung Tribut zollen musste. Für ihn kam Philipp Eberl ins Spiel.

Im zweiten Durchgang verflachte die Begegnung ein wenig und beim VfB trauerte man den vergebenen  Chancen nach. Wieder schaltete sich Paul Schreiter ins Angriffsspiel mit ein, konnte aber vor dem Einschuss gestört werden. Die Gäste setzten durch ihren schnellen Schneider auf Konter und waren dann gefährlich, so dass in der Schlussphase Jerome Lafia sein ganzes Potential gegen diesen Stürmer einsetzen musste. Beim VfB kam noch Florian Hammes und zeigte einige kluge Pässe. Alexander Koch und Luan König waren ganz nah am 2:0, hielten es aber für die VfB Zuschauer unnötig spannend. Erst Philipp Eberl machte mit einem Solo alles klar und auch die eingewechselten Lukas Hachtel und Felix Taafel konnten mit ihm den verdienten Dreier bejubeln.

Auch die Reserve hatte gegen Mingolsheim II die Schussstiefel nicht vergessen und landete einen  auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Zur Halbzeit stand es 2: 1 durch Treffer von Corradino Maiolo und Timo Sauter bei einem Gegentreffer von Lochmann. Nach dem Wechsel schlug Tino Werner zweimal zu und der nach zwei Kreuzbandverletzungen wieder mitwirkende Kevin Licata setzte den Schlusspunkt zum 5:1.

Am kommenden Wochenende ist die erste Mannschaft spielfrei, weil Huttenheim zurückgezogen hat und die Reserve tritt in Kirrlach an.

Das nächste Heimspiel steigt am Ostermontag gegen Kronau und die Reserve empfängt Huttenheim II

Foto:kri
Für den VfB trafen die beiden Youngster Maximilian Habl (re) und Philipp Eberl (li)