Herles VfB Vorschau

Eingetragen bei: Frauen, Herren, Jugend | 0

Herles VfB VorschauErfolge vermitteln Freude und Zufriedenheit, während Niederlagen frustrieren können. Man sagt aber auch, dass verlorene Spiele eine Charakterprüfung sind und bei den Spielern nicht Frust sondern Trotzreaktionen auslösen. In dieser Phase befindet sich im Moment unser Team, denn nach der 0:4 Klatsche in Stettfeld ist „Mundabwischen“ angesagt und die Einstellung auf die neue Aufgabe erste Pflicht.

Zu den Heimspielen gegen Flehingen, Obergrombach, Neckarelz und Pforzheim begrüßen wir unsere Gäste mit ihrem Anhang recht herzlich im VfB Stadion. Auch den Schiris gilt unser Gruß und wir wünschen ihnen einen guten Pfiff. Das Lokalderby gegen Flehingen wird wohl ein paar mehr Zuschauer aus beiden Lagern anlocken und von ihnen erwarten wir einen gesunden Patriotismus, Fairness und Sportsgeist. Schon lange zählt das Aufeinandertreffen des FC und des VfB zu den Highlights im Fußballjahr. Angefangen hat es in den Siebzigern und als dann die Teams später in unterschiedlichen Klassen spielten, wurde die Rivalität geringer. Auch Spieler beider Clubs wechselten die Seiten wie früher Brand, Leis, Reil u.a. zum VfB, so sind es heute die Rapp Brüder und Ferentschick, die in Flehingen kicken. Die Gäste sind beharrlich am Aufstieg dran und benötigen dazu natürlich Punkte, damit Neuthard nicht zu weit enteilt. Im Brettener Lager sind die Voraussetzungen nicht optimal, denn Verletzungen und zwei gelb-rote Karten schwächen das Team. Aber gerade dann sind die aufgestellten Akteure gefordert ihre Höchstleistungen abzurufen und dem Gegner die Stirn zu bieten.

Unsere Reserve schoss in einem sieben Tore Spiel in Kronau zwar vier Treffer und ging nicht als Sieger vom Platz, weil darunter ein Eigentor war. Gegen Obergrombach steht ein Duell auf Augenhöhe im vorderen Mittelfeld an.

Das Frauenteam hatte im Lokalderby gegen Neibsheim/Büchig das bessere Ende für sich und empfängt nun im Spitzenspiel den Tabellenzweiten aus Pforzheim im heimischen Stadion. Auch die Nachwuchsmädels schlagen sich gut. Die D Juniorinnen haben einen großen Kader und die Verbandsliga C Juniorinnen kehrten mit einem 6:1 Sieg aus Wieblingen zurück. Die Truppe möchte in der nächsten Saison sogar eine Klasse höher spielen.

Im Jugendbereich wuselt es nur so an den Wochenenden und hier faszinieren immer wieder die „Dreier Teams“, die E 3, D3 und die C 3 deren Trainer, Betreuer und Eltern auch im unteren Bereich enorm wichtige Arbeit leisten.

Allen aktiven Mannschaften und den Zuschauern wünschen wir am Wochenende viel Freude beim Fußball und den VfB Teams, dass die gegnerische Mannschaft mindestens einmal mehr anspielen muss.