VfB verteidigt Tabellenführung

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) „Spitzenreiter, Spitzenreiter“ skandierten die VfB Spieler im Kabinengang nach dem Heimspiel gegen den FC Odenheim, das sie mit 2:0 gewannen. Die nächsten Verfolger Büchig und Mingolsheim mussten Federn lassen, so dass nun Hambrücken mit drei Puntken Rückstand auf den VfB auf dem zweiten Platz rangiert.Nach den Verletzungen der drei Topstürmer setzte Trainer Kris Georgiev auf eine kontrollierte Defensive, um die angestrebte Null hinten stehen zu lassen. Dafür rückte Julius Blank aus dem offensiven Mittelfeld in die Spitze und sorgte für Gefahr vor dem Gästetor. Der VfB ließ den Ball laufen, aber die erste Chance hatten die Odenheimer durch Lars Stindl, dessen Schuss aber VfB Keeper Jannis Lafia zur Ecke abwehren konnte. FC Spielführer Fersching versuchte das Spiel seines Teams zu gestalten , hatte aber wenig Unterstützung nach vorne. Der VfB hatte durch einen Freistoß von Giampiero Campo seine erste Möglichkeit, aber FC Keeper Staudacker fischte den Ball aus dem Winkel. In der 16. Spielminute musste sich dann der wackere Torwart geschlagen geben, als ein abgefälschter Schuss von Giampiero Campo den Weg zum 1:0 ins Tor fand. Danach zielte Julius Blank zu genau und sein Schuss prallte vom Pfosten ins Feld zurück. Über rechts preschte Max Pfannenschmid nach vorne und sorgte für Gefahr. Im Defensivverhalten gab es dann in der 30. und 32. Minute einige Nachlässigkeiten beim VfB , doch konnten die Gäste ihre Chancen nicht nutzen. Die Latte verhinderte bei einem Schuss von Julian Blank das 2:0, aber als er sich kurz vor Halbzeit über rechts durchsetze, verhalf ein Abwehrspieler seinem Ball den Weg ins Tor und mit diesem verdienten 2:0 ging es in die Pause.

Einsetzender Regen machte das Geläuf rutschig und das Spiel verlor an Spannung. Die Odenheimer versuchten mit Ballkontrolle im Mittelfeld das Spiel des VfB zu stoppen was ihnen dann auch gelang, denn es ergaben sich kaum noch Torchancen für die Gastgeber. Man verwaltete den Vorsprung und gab Jonas Pascher, Kevin Licata, Uwe Rapp und Daniel Pröll Einsatzzeite. Nach einem Eckball kam Routinier Uwe Rapp zum Kopfball, setzte aber das Leder am Pfosten vorbei. Gegen unaufmerksame Brettener kam FC Stürmer Fersching zu einer Chance, aber er zielte aus kurzer Entfernung über das Gehäuse, so dass es beim verdienten 2:0 Erfolg des VfB blieb.

Die VfB Reserve traf im Lokalderby auf das Team aus Bauerbach. Die Gäste hatten einen Aufwärtstrend gezeigt und sich auf den fünften Platz vorgearbeitet. Bei VfB 2 lief es durchwachsen, aber man konnte nach einem zerfahrenen Spiel das Feld als Sieger verlassen. Timo Danner vergab einen Elfmeter für den VfB, aber sein Kollege Corradino Maiolo sicherte der Truppe von Trainer Tiago Alves mit einem fulminanten Distanzschuss in den Winkel den knappen 1:0 Sieg.

Am kommenden Wochenende kommt es für beide Teams zu Lokalderbys in Büchig.

Der Sohn von Giampiero Campo freut sich mit seinem Vater (li) und Julius Blank (re) als Torschützen über den 2:0 VfB Erfolg