VfB vergeigt 2:0 Führung

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) Ein Fußballnostalgiker hat in den Annalen des VfB festgestellt, dass der Brettener Fußballverein seit 1946 schon 32 mal mit dem FV Wiesental die Klingen gekreuzt hat. Beim 33. Aufeinandertreffen der Traditionsvereine im Kreise Bruchsal hatten die Brettener etwas gut zu machen, denn man wollte die Vorspielniederlage ausbügeln.

Dieses Vorhaben schien die Kris Georgiev Truppe auch verinnerlicht zu haben, denn man bestimmte 60. Minuten lang das Geschehen bei den „Zwölfern“, die sich bei einem Erfolg auch noch das Eingreifen in die Spitzengruppe ausgerechnet hatten. Dies widerlegte der VfB mit gekonnten Kombinationen und mit überfallartigem Umschaltspiel. Leider wurde dies aber nicht vom Erfolg gekrönt, denn eine Fußspitze oder das Außennetz verhinderte einen Torerfolg. In der 32. Minute dann doch das hochverdiente 1:0 für den VfB als der nach vorne geeilte Abwehrrecke Yannick Ngalene per Kopf einen Eckball von Giampiero Campo ins Tor beförderte. Weiter bestimmten die „Blauen“ bei großer Hitze das Geschehen, ein weiterer Treffer aber wollte nicht gelingen.

Nach Halbzeit dann doch das längst fällige 0:2 als Julius Blank eine Hereingabe von Max Pfannenschmid per Kopfball verwandelte. Nun schien das Spiel gelaufen, aber man hatte den Wiesentaler Dauertorschützen Noureddine vergessen , der in der 53. Minute auf 1:2 verkürzte. Nun geriet der VfB ins Wanken und das Spiel wurde ausgeglichener. Philipp Egle und sein Sturmpartner Oguz Demir vergaben zwei Möglichkeiten und in der 72. Minute machte es Köstlin besser, der einen Sololauf zum 2:2 abschloss. Beim VfB kamen noch Paul Drabek und Simon Essig ins Team, aber am Unentschieden änderte sich nichts, obwohl beide Teams noch jeweils eine gute Chance hatten.

VfB Bretten: Jannis Lafia, Yannick Ngalene, Jerome Lafia, Philipp Egle, Florian Hammes, Gregorio Maiolo, Tobias Hammes, Simon Gehrer, Julius Blank, Max Pfannenschmid, Giampiero Campo, Manuel Görzner, Paul Drabek, Jonas Essig, Emre Zor, Oguz Demir

Die VfB Reserve konnte endlich den langersehnten ersten Sieg in der Rückrunde feiern. Bei der zweiten Mannschaft des Verbandsligisten 1. FC Bruchsal landete die Tiago Alves Truppe einen 4:2 Erfolg. Dabei trugen sich Shukri Sellimi, Timo Sauter, Timo Danner und Corradino Maiolo in die Torschützenliste des VfB ein; Zelic und Kalaaji trafen für die Barockstädter.

Am kommenden Sonntag, den 29. April 18 empfangen beide VfB Teams ihre Gäste aus Kronau.