Fußballspaß beim „Gerümpelturnier“

Eingetragen bei: Verein | 0

Bruchenballer am Ende vorne

(kri) Freizeitkicker, ehemalige Fußballer und einige jetzt noch aktive Spieler waren beim Kleinfeldturnier des VfB auf dem Spielfeld zu finden. Wieder stellten die Peter und Paulgruppen das Hauptkontingent, das durch die Sparkasse und die Feuerwehr auf acht Teams ergänzt wurde. Es hat allen Spaß gemacht und es ging ohne Verletzungen ab, so dass man nach dem Turnier auch noch in der kleinen Zeltstadt des VfB Sportfestes gemütlich feiern konnte. Den Hauptgrund zum Feiern hatten die Bruchenballer, die im Endspiel gegen die Zigeyner mit 2:1 den Turniersieg errangen.Sie hatten sich in ihrer Gruppe gegen die Sparkasse Bretten, die Feuerwehr und die Zigeyner, die Zweiter wurden, durchgesetzt. In der Gruppe A war die Stadtwache das Maß aller Dinge und belegte vor der Bauerngruppe, den Schäfern und den Fanfaren und Ehrbaren Zünften den ersten Rang, wobei die Bauern mit zwei Unentschieden und keinem Treffer ins Halbfinale einzogen.  Beim Halbfinale und im Spiel Spiel um den dritten Platz gab es sogar Neunmeterschießen, das die Spannung erhöhte. Die jungen Schiedsrichter leiteten hervorragend und hatten die fairen Spiele jederzeit im Griff. Turnierleiter Franco De Vita und Organisator Dominic Prüfer überreichten an die vier ersten Teams Pokale und Präsente.

Foto: kri
Die Bruchenballer feierten ausgelassen ihren Turniersieg.

 

Foto: kri
Die „Ehrbaren Zünfte“ feuerten ihre Kicker mit Fahnen an.

 

Foto: kri
Die Zigeyner landeten auf Rang zwei

 

Foto: kri
Turnierleiter Franco De Vita hatte Freundin und Mikrofon fest im Griff.