VfB Bretten wehrt sich

Eingetragen bei: Herren | 0

VfB Bretten – TSV Grunbach 2:2 (0:2)

Dank einer starken zweiten Halbzeit schaffte der VfB Bretten im Mittwoch Flutlichtspiel gegen den Favoriten TSV Grunbach ein verdientes Unentschieden. Die erste Hälfte war von vielen Fehlpässen geprägt und sah die Gäste bei den Toren im Vorteil. Der VfB erzielte durch Philipp Eberl und Ngalene Yannik noch einen Pfosten – bzw. Lattentreffer. Die Moral der Kris Georgiev/Dominic Prüfer Truppe war bestens und wurde auch von den vielen Zuschauern mit Beifall belohnt.

Schiedsrichter Marcel Fischer , Sinsheim

Tore: 0:1 Cillidag, Devin (32.), 0:2  Kuhn, Lars (44.) Elfmeter, 1:2  Eberl, Philipp (72.), 2:2 Demir, Oguz (85.)     

Gelb-rote Karte: Kuhn, Lars (88.)

Zuschauer: 247

VfB Bretten: Lafia, Jannis, Ngalene Ngami Yannik, Lafia Jerome, Egle, Philipp, Albrecht, Nikolai, Öztürk, Sertac, Hammes, Tobias, Pelz, Nico, eberl, Philipp, Zor, Emre, Pfannenschmid, Max, Görzner, Manuel, Pascher, Jonas, Blank, Julius, Campo, Giampiero, Demir, Oguz

Trainer Georgiev, Kris, Co Trainer Prüfer, Dominic

Foto: kri
Die VfB Torschützen Philipp Eberl und Oguz Demir