VfB Unentschieden in Durlach

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) Mit großer Zuversicht fuhr der VfB an den Fuß des Turmberges, steht der Traditionsverein doch an letzter Stelle der Landesligatabelle. Dass man aber gegen den Tabellenletzten auch verlieren kann, hat man schon bei anderen Teams wie z.B. dem KSC gegen Aalen gesehen. Zudem fehlten dem VfB die gezerrten Nico Pelz und Maximilian Pfannenschmid. Die Mannschaft wirkte dann auch in der ersten Hälfte etwas unkonzentriert, wurde aber im zweiten Durchgang besser.

Vor dem Spiel hatte es noch kräftig geregnet, so dass der rutschige Boden technische Anforderungen stellte. Bei verteiltem Feldspiel kamen die Gastgeber in der 33. Spielminute zur 1:0 Führung. Nach einem VfB Eckball fuhren sie einen schnellen Konter, der nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Der fällige Freistoß schlug zum 1:0 ein, weil der Ball auf dem nassen Rasen aufsetzte und ins Tor flutschte. Ein Tor von Nikolai Albrecht wurde wegen Abseits nicht anerkannt und so ging mit 0:1 in die Pause.

Besser machten es die Melanchthonstädter im zweiten Durchgang und erspielten sich eine Überlegenheit mit zahlreichen Torchancen. Trainer Kris Georgiev brachte drei neue Leute und stellte auf Dreierkette um. Lukas Dorwarth, Tobias Hammes und Philipp Egle vergaben gute Möglichkeiten und als 90 Minuten um waren, lag der ASV immer noch in Führung. Drei Minuten Nachspielzeit wurden angekündigt und der VfB belagerte das ASV Tor. Ein weiter Ball wurde von Silas Wittig per Kopf in den Strafraum verlängert wo Torben Berger zur Stelle war und das Leder mit Kopfball zum 1:1 Endstand ins Tor wuchtete.

Wieder hat der VfB einen Punkt erobert, doch bringt dieser die Brettener nicht vom Relegationsplatz 13 weg, weil Huchenfeld drei Punkte gegen Grunbach holte. Der Abstand zu den Abstiegsrängen ist immerhin sieben Punkte, doch nun folgen vier Spiele gegen die Aufstiegsfavoriten.

VfB Bretten: Jannis Lafia, Yannick Ngalene Ngami, Jerome Lafia, Lukas Dorwarth, Torben Berger, Nikolai Albrecht, Sertac Öztürk (46. Tobias Hammes), Silas Wittig, Giampiero Ccampo ( 57.Philipp Egle), Oguz Demir (69. Julius Blank ) Ayanthan Navaneethakrishnan

Die VfB Reserve schlug sich beim Tabellenführer Kirrlach 2 lange Zeit beachtlich und lag zur Pause nur mit 0:1 im Rückstand. In den letzten acht Minuten ließ aber die Konzentration nach und man kassierte noch drei Treffer.

Foto: kri
In der Nachspielzeit schaffte Torben Berger (ganz hinten) per Kopf noch den 1:1 Ausgleich.

Zum Flutlichtspiel empfängt der VfB am Dienstag, den 30. April 19 um 19.30 Uhr den Meisterschaftsanwärter Fortuna Kirchfeld, um dann zum Ende der Englischen Woche am Sonntag, den 05.05.19 beim TSV Grunbach anzutreten. Die Reserve spielt am 1. Mai 19 um 17.00 Uhr gegen Forst 2.