VfB holt Dreier in Grunbach

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) Zum Ende der Englischen Woche ging es für den VfB in den nördlichen Schwarzwald nach Grunbach. Die Gastgeber waren lange am Meisterschaftsrennen beteiligt und wollten nach einer Schwächeperiode ihre Chance nach oben behalten. Beim VfB ging es darum den Abstand von sieben Punkten zu den Abstiegsplätzen zu erhalten und den Relegationsplatz zu verlassen.

Dies gelang zu einem Teil dann auch bei einem couragierten Auftritt der Melanchthonstädter, die trotz Ausfalls der Innenverteidiger Yannick Ngalene und Nico Pelz ein begeisterndes Spiel zeigten und nie Zweifel am positiven Ausgang der Begegnung aufkommen ließen. Innerhalb von drei Minuten wurden in der ersten Hälfte die Weichen auf Sieg gestellt. In der 23. Minute eroberte Julius Blank den Ball und bediente Nikolai Albrecht der das 1:0 für den VfB besorgte. Kurz darauf zirkelte Sertac Öztürk einen Freistoß in den Sechzehner und Silas Wittig besorgte mit sattem Kopfball das 2:0 für die Kris Georgiev Schützlinge. Weiter waren die Brettener tonangebend und vergaben durch Torben Berger und Tobias Hammes weitere Möglichkeiten bis zum Pausenpfiff.

Die zweite Hälfte war ein Abbild der ersten, nur dass der VfB trotz Chancen von Tobias Hammes und Lukas Dorwarth keine weiteren Treffer mehr erzielte. Der TSV kam nur einmal gefährlich vor das VfB Gehäuse fand aber in Jannis Lafia seinen Meister.

Trotz einer guten Spielserie rangiert der VfB noch immer auf dem Relegationsplatz 13, weil Huchenfeld mit der gleichen Punktzahl das bessere Torverhältnis hat.

VfB Bretten: Jannis Lafia, Jerome Lafia, Torben Berger, Lukas Dorwarth, Nikolai Albrecht, Sertac Öztürk, Tobias Hammes, Maximilian Habl, Julius Blank, Silas Wittig, Ayanthan Navaneethakrishnan, Dominic Georgiev, Angelo Lauria, Alexander Koch, Max Pfannenschmid

Im Lokalderby trennte sich die VfB Reserve vom FV Bauerbach mit 1:1, wobei Tino Werner für den VfB traf und Dunan in der letzten Minute für den FV ausglich.

Am kommenden Wochenende reist der VfB zum Kreisderby nach Östringen, wo die Gastgeber nach ihrem verlorenen Spitzenduell gegen Kirchfeld wieder Boden gut machen wollen, so dass den VfB ein heißes Spiel erwartet.

Die VfB Reserve ist beim FC Huttenheim zu Gast.

Foto: JanPictures
Mit Silas Wittig schoss der jüngste VfB Akteur das 2:0