VfB empfängt Verbandsligist Durlach Aue

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) In der ersten Runde des Rothaus Baden Pokals bekam der VfB Bretten den Verbandsligisten Spvgg Durlach Aue zugelost, der am Sonntag, den 21.Juli 19 um 17.00 Uhr seine Visitenkarte im VfB Stadion abgibt.

Der Start des VfB Bretten in die zweite Landesligasaison verlief durchwachsen. Im Brettener Stadtpokal musste eine Nachwuchself erkennen, dass der Schritt in die erste Mannschaft dornenreich sein kann und gestandene Kreisklassen und Kreisligaspieler mit ihrer Erfahrung nicht leicht zu schlagen sind, so dass man in der Vorrunde ausschied.

Beim Zeh Cup in Wössingen kamen dann mehr landesligaerfahrene Akteure zum Einsatz, so dass die Gruppenspiele gegen Wössingen, Stettfeld und DJK Durlach gewonnen werden konnten und erst im Endspiel gegen Jöhlingen eine 1:2 Niederlage den zweiten Platz bedeutete.

Nun tritt die“Gondorf Truppe“ aus Durlach Aue im Rothaus Baden Pokal in der Melanchthonstadt an. Drei Gondorf Brüder bestimmen das Gesicht der Gäste, wobei der Älteste nicht mehr bei der Spvg spielt. Jerome kam über Darmstadt, Bremen zum SC Freiburg und spielt dort mit 31 Jahren in der Bundesliga. Rouven hat mit 28 das Traineramt übernommen und steht auch noch als Spieler parat, während der 24jährige Marvin auf dem Feld im Einsatz ist.

Ein besonderes Spiel ist dieses Pokalmatch auch für den Brettener Lukas Dorwarth, der in der Winterpause von den Durlachern zum VfB gewechselt war und mit zum Klassenerhalt des VfB in der Landesliga beigetragen hat.

Dieser Pokalfight steigt vierzehn Tage vor Beginn der Landesligasaison, in deren erstem Spiel der VfB in Östringen antreten muss.

Foto: kri
Lukas Dorwarth kam in der Winterpause von den Durlachern zum VfB