In Östringen gab es für den VfB nichts zu erben

Eingetragen bei: Herren | 0

(kri) Das Auftaktprogramm im zweiten Jahr der VfB Zugehörigkeit zur Landesliga Mittelbaden beschert den Melanchthonstädtern gleich drei Kreisderbys. Nach der Verlegung des Mittwoch-Heimspieles gegen Neureut muss der VfB nun  nach Östringen am kommenden Samstag, den 17.08.19 beim FV Hambrücken antreten und empfängt am Sonntag den 25.08.19 den FC Heidelsheim im VfB Stadion.

Zunächst war die Georgiev Truppe aber in Östringen gefordert und ging optimistisch gegen den Favoriten ins Spiel. Nach langer Verletzung war Yannick Ngalene Ngami, der auch schon für den FC die Kickstiefel geschnürt hatte und Silas Wittig wieder dabei. Dadurch erhoffte man sich eine Stabilisierung der Abwehr. Im Mittelfeld fehlte aber Torben Berger und Max Pfannenschmid stand auch nicht bereit.

Bevor sich aber die VfB Hintermannschaft richtig sammeln konnte, lag sie schon mit zwei Toren in Rückstand, die dem ganzen Spiel dann den Stempel aufdrückten. Gerich und Suchorow hatten für die Gastgeber getroffen und weiterhin wurde die VfB Dreierkette vor fast unlösbare Aufgaben gestellt. In der Mitte der ersten Halbzeit konnten die Brettener die Begegnung offener gestalten und kamen durch Standards zu Möglichkeiten Mit überragender Parade parierte FC Keeper Mistelle einen Kopfball von VfB Torjäger Nikolai Albrecht.

Im zweiten Durchgang gab dann der VfB Coach allen Einwechselspielern eine Chance, die aber auch nicht das dritte Tor der Östringer durch Sallisto verhindern konnten. Eine höhere Niederlage verhinderte VfB Keeper Jannis Lafia mit gekonnten Paraden.

Dem VfB steht am Samstag, den 17.08.19, 17.00 Uhr das nächste Kreisderby in Hambrücken ins Haus, das vor allem für Nikolai Albrecht interessant wird, weil er aus Hambrücken stammt.

Die VfB Reserve mit den Trainern Tiago Alves und Timo Danner startet am Sonntag, den 18.08.19 um 15.00 Uhr in die Saison 2019/20. In der Kreisklasse B / Kraichgau gibt VfB 2 seine Visitenkarte bei SV Oberderdingen 2 ab.