VfB Vorschau

Eingetragen bei: Verein | 0

Wie erwartet wird die zweite Saison in der Landesliga für den VfB Bretten recht happig. Die Spielpartner nutzen jeden Fehler der jungen Brettener Elf konsequent aus und fügten dem Team schon sechs Niederlagen zu. Daneben haben die Georgiev/Prüfer Schützlinge aber dreimal gewonnen, neun Punkte erobert und stehen damit auf dem 12. Tabellenplatz. In Reichenbach konnte man die Unterzahl nach der roten Karte für Lukas Dorwarth in der 35. Minute nicht kompensieren und bezog eine 0:2 Niederlage. Nun wird der Mittelfeldstratege fehlen und da auch neben den Langzeitverletzten Florian Hammes und Nico Pelz auch Jerome Lafia ausfällt, müssen eben die aufgestellten Akteure noch eine Schippe drauflegen.

Zu den beiden Heimspielen in der „Englischen Woche“ begrüßen wir unsere Gäste aus Büchenbronn und Langensteinbach mit ihrem Anhang recht herzlich. Der SV Büchenbronn reist als Aufsteiger aus Pforzheim an und möchte seine Haut so teuer wie möglich verkaufen, während der SV im Mittelfeld steht und auch dort bleiben will.

Wir heißen auch die Schiris im VfB Stadion willkommen, wünschen ihnen einen guten Pfiff und bitten die Zuschauer und Spieler sich fair gegenüber den Unparteiischen zu verhalten.

Für unsere treuen Zuschauer stehen zwei Heimspiele innerhalb von vier Tagen ins Haus. Sie sollten ihr Team unterstützen und bei Fehlern nicht zu hart mit den Jungs umgehen.

Unsere zweite Mannschaft konnte den Siegeszug von Flehingen 2 stoppen und gewann nach Toren von Philipp Eberl (2) und Timo Danner mit 3:1

Auch im Jugendbereich haben die Pflichtspiele begonnen und 16 Teams haben Spaß am Fußball und absolvieren am Wochenende ihre Begegnungen. Eine Herkulesaufgabe für die Jugendabteilung mit Andreas Robbe als Jugendleiter und ihren Trainern und Betreuern. Bei den drei Landesligateams sind die A und C Junioren im Soll, während die B1 Junioren noch mit viel Trainingsfleiß und Einsatz ihre Position verbessern können.

Viel Freude bereitet auch das Frauenteam, das seit dieser Saison  in der höchsten badischen Spielklasse, der Verbandsliga, aktiv ist. Das Keller/Reindl Team hat mit zwei Siegen und einer Niederlage einen guten Start hingelegt und die Erwartungen erfüllt ja sogar übertroffen!

Allen Sportplatzbesuchern – ob auf dem grünen Rasen oder auf den Tribünen – wünsche ich bei der „herrlichsten Nebensache der Welt“ viel Spaß und unseren Teams natürlich das Können und das Glück, damit die Punkte beim VfB bleiben.

…Herle   …