Fußball muss Spaß machen

Eingetragen bei: Jugend, Verein | 0

DFB Mobil bei VfB Bambinis

(kri) Es wuselte nur so beim Trainingsabend der vier bis sechsährigen Kids beim VfB Bretten und meistens war der Ball dabei, obwohl im Anfangsalter des Fußballspielens auch Lauf – und Fangspiele zum guten Training gehören. Die Methoden eines guten Kindertrainings vermittelten  Übungsleiter Christopher Holzer und Übungsleiterin Lena Trentl, die in ihrem DFB Mobil mit viel Equipment-auch mit kleinen Toren – ins VfB Gelände angereist waren. Eine große Elternschar, VfB Jugendleiter und Bambini Coach Andreas Robbe, Co Trainer Zeki und Mädchen Nachwuchskoordi-

natorin Angelika Witt freuten sich über den Besuch und die zum Teil neuen Ideen für das Nachwuchstraining. Im Anschluss an den praktischen Teil wurden Trainer und Betreuer noch instruiert wie Selbstvertrauen, Kommunikations – und Konfliktfähigkeit in den Trainingsbetrieb einfließen können.

Foto: kri
Die VfB Bambini vor dem DFB Mobil mit den BFV Trainern Christopher Holzer und Lena Trentl, sowie den VfB Angelika Witt, Andreas Robbe und Zeki
Foto: kri
Natürlich ist der Ball auch das wichtigste Spielgerät beim Bambinitraining.