Verdienter VfB Heimerfolg

Eingetragen bei: Herren, Verein | 0

Bretten rückt auf Platz neun vor

(kri) Der Auswärtssieg in Mutschelbach hatte die Kris Georgiev Truppe beflügelt, denn sie wollte mit einem Heimerfolg gegen Nöttingen den Aufwärtstrend fortsetzen und dies gelang auf imponierende Weise. Die Gäste reisten mit vier Akteuren an, die am Vortag noch auf der Bank der Oberligamannschaft gesessen hatten und wollten endlich mal wieder punkten. Dagegen hatte vor allem die junge VfB Viererkette mit Maximilian Habl, Max Pfannenschmid, Silas Wittig und Luan König etwas einzuwenden und ließ die Gästestürmer nicht zur Entfaltung kommen, obwohl Mittelstürmer Pagna mit fairen und unfairen Mitteln alles versuchte.

Die junge Nöttinger Elf hielt den Ball zunächst in den eigenen meist hinteren Reihen und konnte nach vorne keine Akzente setzen. Der VfB war torgefährlicher und zweimal wurden Einschüsse wegen Abseits zurecht nicht anerkannt und ein Distanzschuss von Nikolai Albrecht strich über die Querlatte. In der 28. Minute war es wieder einmal VfB Torjäger Nikolai Albrecht, der nach einer Vorlage von Lukas Dorwarth allein auf des Gegners Tor zustrebte, den Torwart umspielte und zum 1:0 Führungstreffer einschoss. Das kompakte VfB Mittelfeld mit Ayanthan Navaneethakrishnan, Torben Berger, Tobias Hammes und Lukas Dorwarth machte dem Gegner das Leben schwer und brachte immer wieder die Spitzen Julius Blank und Nikolai Albrecht in Position.VfB Keeper Jannis Lafia wurde zweimal hart angegangen und Tobias Hammes zielte nach Vorlage von Julius Blank zu hoch. Dann doch noch vor dem Wechsel das wichtige 2:0. Nikolai Albrecht hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt und seine Hereingabe lenkte Julius Blank ins Netz. Dabei monierten die Gäste abseits, aber Schieds – und Linienrichter gaben den Treffer.

Im zweiten Durchgang wurde der VfB noch stärker und beherrschte das Geschehen . Nikolai Albrecht hätte bei einem Alleingang auf 3:0 erhöhen können. Beim VfB kamen vier neue Leute ins Spiel und Philipp Eberl glänzte mit einem Pfostenschuss und einer hochkarätigen Chance. Sertac Öztürk. Demir Oguz und Paul Schreiter brachten mit ihren Kameraden einen verdienten Erfolg über die Zeit, der von den Zuschauern zurecht mit viel Beifall bedacht wurde.

Am kommenden Sonntag tritt der VfB zum Auswärtsspiel in Ersingen an und die VfB Reserve deren Spiel in Bauerbach ausgefallen war, empfängt am Sonntag, den 27.10.19 um 13.00 Uhr die zweite Mannschaft des FC Untergrombach im VfB Stadion.

Foto:kri
Die Torschützen Nikolai Albrecht und Julius Blank mit Hund.