VfB Bretten verpflichtet Adrian Schreiber als zukünftigen Trainer

Eingetragen bei: Herren, Verein | 0

(kri) Nachdem sich Kris Georgiev entschieden hat nach 12 erfolgreichen Jahren als Trainer beim VfB Bretten seine Trainertätigkeit zum Saisonende 2019/2020 zu beenden, haben sich die Verantwortlichen des Vereins auf die Suche nach einem Nachfolger begeben. Mit der Verpflichtung von Adrian Schreiber für die Runde 2020/2021 hat man nun frühzeitig einen geeigneten Kandidaten gefunden, der perfekt in das Anforderungsprofil des Vereins passt, um die erfolgreiche Arbeit von Georgiev fortzusetzen.

Der 33 Jahre alte in Bretten wohnhafte Ingenieur Schreiber hat in seiner Jugend nach dem Wechsel vom damaligen VfR Pforzheim nach Böblingen in der A-Jugend Oberliga gespielt. Als Kapitän der Böblinger A-Jugend hat er schon früh gelernt Verantwortung zu übernehmen und wurde bereits als A-Jugendspieler bei der Aktivität in der Verbandsliga eingesetzt. Seine nächste Station als Spieler war dann der FC Nöttingen, wo er u.a. auch in der Oberliga-Mannschaft zum Einsatz kam. Nach weiteren Stationen in der Verbandsliga bei Reichenbach und Gärtringen und in der Landesliga bei Ersingen hat Schreiber dann mit 27 Jahren seine Trainerkarriere als Spielertrainer beim 1.FC Nußbaum in der Kreisliga begonnen. Nach 3 1/2 Jahren in Nußbaum wechselte er als Co-Trainer zum damaligen Verbandsligisten TuS Bilfingen, wo er nach der Runde 2018/2019 ein freies Jahr einlegte, um seinen Trainerschein zu erlangen.

Der VfB Bretten freut sich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Adrian Schreiber und die Verantwortlichen des Vereins sind fest davon überzeugt einen geeigneten Nachfolger gefunden zu haben, der in die Fußstapfen von Kris Georgiev treten kann.

Foto:kri

Sportvorstand Wolfgang Hermann, der zukünftige Trainer Adrian Schreiber und Sportvorstand Roland Pascher